WoPS

WoPS – Produktionsprozesse fundiert verbessern

Sie haben das Gefühl, dass Ihre Produktion zu komplex ist, um sie mit mehr oder weniger aufwändigen Excel-Analysen zu optimieren, der Aufwand aber zu hoch ist, um eine realitätsgetreue Simulation durchzuführen? Genau an diesem Punkt setzt das Tool WoPS (für wertstromorientierte Produktionssteuerung) an und bietet die zwei Funktionen (1) Analyse der logistischen Leistungsfähigkeit und (2) Simulation von Anpassungen Ihrer Produktion an.

Für die Analyse der logistischen Leistungsfähigkeit werden aus ERP-Rückmeldedaten umfangreiche Auswertungen in 8 Kategorien von Prozesskomplexität bis Produktionssteuerungsprinzipien durch interaktive und intuitiv verständliche Charts aufbereitet. Durch diese verschiedenen Sichtweisen auf Ihre Produktionsperformance wird sichergestellt, dass eine ganzheitliche Verbesserung der Produktionsprozesse erreicht wird, statt Einzeloptimierungen auf Kosten anderer Bereiche durchzuführen.

Für die Simulation von Produktionsanpassungen wird auf Basis der Rückmeldedaten ein digitales Abbild Ihrer Produktion in der Software Plant Simulation © erzeugt. So bauen Sie auf von uns programmierten und bereits validierten Simulationskomponenten auf und müssen Ihre Produktion nicht selbst individuell und aufwändig in ein Simulationsmodell überführen. Damit kann der Fokus auf eine zielgerichtete Steigerung des Wertschöpfungsgrads gelegt werden, statt sich in unnötigen Simulationsvalidierungen zu verlieren.

Folie24_WoPS_DE-scaled WoPS

Ansprechpartner

Team_Ansprechpartner_Andreas-G_tzlaff-1024x682 WoPS
Andreas Gützlaff, M.Sc. RWTH
Prokurist/Centerleiter
Telefon: +49 151 46761122
E-Mail: A.Guetzlaff@gpmc-aachen.de