15. Dezember 2020
Bereits seit Anfang 2016 unterstützt „Digital in NRW – Kompetenz für den Mittelstand“ erfolgreich mittelständische Betriebe beim Thema Digitalisierung. Unter der Leitung seines Lehrstuhls Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen, bietet das Kompetenzzentrum Digital in NRW zusammen mit seinen Partnern den KMU in der Region eine kompetente Anlaufstelle bei der Digitalisierung und Vernetzung ihrer Produkte, Produktion und Prozesse sowie bei der Erschließung neuer Geschäftsfelder der Industrie 4.0. Es unterstützt so den Technologietransfer in den Mittelstand entlang der industriellen Wertschöpfungskette. Mit dem WZL, unserem Kooperationspartner, steht dafür eine hervorragend ausgebaute Infrastruktur in Form von exzellenten wissenschaftlichen Kapazitäten, Demonstrations- und Experimentierumgebungen zur Verfügung.
Die Digitalisierung bietet kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) viele Chancen die eigene Wettbewerbsposition zu verbessern, indem die Produktivität gesteigert und Kosten gesenkt werden. Doch die Suche nach Informationen und die eigentliche Umsetzung stellt insbesondere Unternehmen aus dem mittelständischen Bereich häufig vor Herausforderungen. Nicht immer ist sofort klar, wie Digitalisierung für das jeweilige Unternehmen umsetzbar ist, an welcher Stelle Sie den größten Nutzen bringt, und wie man die eigenen Mitarbeiter in den Prozess des digitalen Wandels effektiv einbeziehen kann. Umso größer ist die Nachfrage nach Unterstützung, die sich ganz konkret an den Bedürfnissen der Unternehmen ausrichtet.
Im Projekt „Digital in NRW – Das Kompetenzzentrum für den Mittelstand“ werden die Themen Digitalisierung und Vernetzung daher gezielt für KMU aufbereitet und konkrete, kostenlose Angebote für die gemeinsame Umsetzung geschaffen. Dafür stehen den Unternehmen in ganz NRW Ansprechpartner aus starken Wirtschafts- und Forschungsstandorten zur Verfügung: im Rheinland das Werkzeugmaschinenlabor WZL und das Forschungsinstitut für Rationalisierung FIR der RWTH Aachen, in OstWestfalenLippe die Forschungseinrichtungen des Spitzenclusters it’s OWL, und in der Metropole Ruhr das Fraunhofer IML sowie EffizienzCluster LogistikRuhr.
Folie1 Digital in NRW
Folie2 Digital in NRW
Folie3 Digital in NRW
Folie4 Digital in NRW
Folie5 Digital in NRW
Folie6 Digital in NRW
Folie7 Digital in NRW
Folie8 Digital in NRW
Folie9 Digital in NRW
Folie10 Digital in NRW
Folie11 Digital in NRW
Folie12 Digital in NRW
Folie13 Digital in NRW
Folie14 Digital in NRW
Interessierte Unternehmen können zusammen mit dem Team des Kompetenzzentrums die Digitalisierung ihrer Produkte, Produktion und ihrer gesamten Wertschöpfungsprozesse angehen und neue Geschäftsfelder der Industrie 4.0 erschließen. In Unternehmenssprechstunden und bei Unternehmensbesuchen wird zunächst eine Basis geschaffen, um darauf aufbauend Potenzialanalysen durchzuführen und Einführungsstrategien zu entwickeln. In Demo-Zentren und Labs wird Digitalisierung erlebbar und greifbar, es werden zukunftsrelevante Technologien anschaulich in einer praktischen Anwendung gezeigt. Services wie Zukunftsupdates oder Anwendungsschulungen machen Industrie 4.0 konkret.

 

Wenn auch Sie Interesse an den Angeboten von „Digital in NRW“ haben, wenden Sie sich gerne direkt an unsere Ansprechpartner oder besuchen Sie für weitere Informationen www.digital-in-nrw.de

Ansprechpartner

Team_Ansprechpartner_Andreas-G_tzlaff-1024x682 Digital in NRW
Andreas Gützlaff, M.Sc. RWTH
Prokurist/Centerleiter
Telefon: +49 151 46761122
E-Mail: A.Guetzlaff@gpmc-aachen.de