Studien

Hilfreiche Erkenntnisse

Durch regelmäßig stattfindende Studien, z.B. Konsortial-Benchmarkings, werden aktuelle Entwicklungen und Trends branchenübergreifend oder -spezifisch identifiziert. In Zusammenarbeit mit dem bestehenden Kompetenznetzwerk werden zahlreiche Unternehmen zu definierten Fragestellungen interviewt. Die anschließende Analyse deckt Potenziale, Best Practices und Entwicklungen auf.

Konsortial-Benchmarkings (KBM)

Ein Konsortial-Benchmarking verfolgt das Ziel gemeinsam Antworten auf aktuelle Problemstellungen sowie Herausforderungen zu finden und Best-Practices zu identifizieren. Dazu schließen sich verschiedene Unternehmen zu einem branchenübergreifenden Konsortium zusammen. Mit dessen Erfahrung und Expertise formt es maßgeblich die Ausrichtung des Benchmarkings. In einem gemeinsamen Workshop erarbeitet das Konsortium relevante Fragestellungen zu den vorgegebenen Handlungsfeldern.
Folie16_Konsortial-Benchmarking_DE-scaled-e1601317469791 Studien
Anschließend werden die Fragen vom Team des GPMCs in einen Fragebogen überführt und an potenzielle Benchmarking-Teilnehmer versendet. Aus den ausgewerteten Rückläufern wählen die Konsortialpartner die Successful-Practice Unternehmen, repräsentativ als Vorreiter in den verschiedenen Handlungsfeldern, aus. Parallel zu den Besuchen der Unternehmen arbeitet das GPMC die Studienergebnisse und gewonnenen Erkenntnisse detailliert auf und stellt diese den Konsortialpartnern abschließend zur Verfügung.

Unsere aktuellen Konsortial-Benchmarkings

Ansprechpartner

Team_Ansprechpartner_Andreas-G_tzlaff-1024x682 Studien
Andreas Gützlaff, M.Sc. RWTH
Prokurist/Centerleiter
Telefon: +49 151 46761122
E-Mail: A.Guetzlaff@gpmc-aachen.de