Industrieberatung

Beratungsansatz

Dienstleistung-100x100 Industrieberatung
Dienstleistungen-1 Industrieberatung
Das GPMC bietet gemeinsam mit dem WZL der RWTH Aachen individuelle Dienstleistungen von Management-Workshops bis zur Umsetzung von Optimierungs- und Digitalisierungsprojekten an. Über das Netzwerk des RWTH Aachen Campus stellen wir Ihnen dazu individuelle Teams aus erfahrenen Projektmanagern und Fachexperten zur Seite, um Ihre Fragestellungen bestmöglich zu bearbeiten. Dabei setzen wir auf einen partizipativen Ansatz, der Wissen und Kenntnis Ihrer Mitarbeiter einbindet und eine schnelle Umsetzung von Lösungen ermöglicht.

Mit der Erfahrung unserer Experten aus über 50 Beratungsprojekten pro Jahr decken wir ein weites Branchenspektrum von Automobil- und Konsumgüterherstellern, Maschinen- und Anlagenbau bis hin zur Luft- und Raumfahrttechnik ab.

Themen

Digitalisierung

Die vierte industrielle Revolution ist auf dem Vormarsch: Durch vernetzte Sensorik und intelligente Algorithmen lässt sich die Komplexität in der Produktion beherrschen. Herausforderungen werden schneller erkannt und Lösungen durch gezielte Entscheidungsunterstützung schneller erarbeitet. Um zu funktionieren, müssen Digitalisierungskonzepte jedoch unternehmensspezifisch erstellt werden. Hierzu bieten wir von der Entwicklung einer Digitalisierungsstrategie bis zur Ableitung einer Umsetzungsroadmap eine Bandbreite individueller Lösungsansätze. Durch unser Forschungsnetzwerk sind die Lösungen dabei immer auf der Höhe der Zeit.

 

Projektbeispiel: Customer Success Story: Beiersdorf AG | Potenziale einer digitalen Industrie 4.0-Fabrik

Customer-Success-Stories_Beiersdorf_p1_shadow Industrieberatung
Gemeinsam haben das Global Production Management Center und die Abteilung Produktionsmanagement am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen University mit der Beiersdorf AG die Errichtung eines neuen Standortes für die Aerosol-Produktion geprüft und bewertet. In diesem Kontext wurden auch die Potenziale der Digitalisierung für die neue Fabrik untersucht, um von Anfang an eine zukunftsfähige Infrastruktur zu etablieren. Ausschlaggebend bei der Bewertung waren nicht nur eine technische und finanzielle Machbarkeit, sondern auch die Übereinstimmung mit der allgemeinen Unternehmensstrategie.

Vor dem Hintergrund der stetig fortschreitenden Digitalisierung und einem breiten Spektrum verfügbarer moderner Industrie 4.0-Lösungen galt es, diejenigen Anwendungsfälle zu identifizieren, die der Beiersdorf AG einen technologischen, ökonomischen und ökologischen Mehrwert boten.

Ergebnisse dank eines standardisierten Berechnungstools auch auf andere Werke übertragbar

Quote_Rhensius_logos Industrieberatung
Quote_Liu_logos Industrieberatung
Customer-Success-Stories_Beiersdorf_Stats Industrieberatung
Beiersdorf_Logo Industrieberatung
Die Bewertung der Industrie 4.0-Lösungen hat nicht nur die Potenziale, sondern auch die Grenzen der Digitalisierung für die neue Industrie 4.0-Fabrik aufgezeigt. Es wurde eine wichtige Entscheidungsgrundlage für die weitere Planung der Fabrik und insbesondere ihrer Infrastruktur geschaffen. Für die Bewertung der Use Cases wurde eine standardisierte Berechnungsstruktur verwendet. Das Ergebnis ist ein Tool, das eine fortlaufende Bewertung der Use Cases durch eine einfache Anpassung der Daten und Annahmen ermöglicht. Dadurch kann eine Übertragung der Projektergebnisse auf andere Produktionsstandorte durch die Beiersdorf AG selbst aufwandsarm durchgeführt werden.
Zur Customer Success Story
Haben Sie auch Interesse an einer Industrie 4.0 Use Case Bewertung? Dann sprechen Sie uns an und entwickeln Sie mit uns zusammen Lösungen für das Produktionsmanagement von morgen.

Lean Production

Um effizient zu produzieren, muss Verschwendung permanent reduziert werden. Mit unserem dualen Ansatz aus partizipativen Lean-Methoden und Data Analytics erzeugen wir ein umfassendes Bild der Produktion. Dadurch lässt sich Verschwendung detailliert erkennen und zielgerichtet vermeiden. In Kombination mit Schulungskonzepten und der Implementierung von kontinuierlichen Verbesserungsprozessen lässt sich die Produktivität nicht nur signifikant, sondern auch dauerhaft steigern.

Global Footprint

Nur wenige Unternehmen nutzen das volle Potenzial, das ihre Produktionsnetzwerke bieten. Um das zu ändern, entwickeln wir mit Unternehmen ganzheitliche Netzwerkstrategien mit eindeutigen Standortrollen und Gestaltungsrichtlinien, um das Netzwerk kontinuierlich und zielgerichtet zu gestalten. Gleichzeitig bieten wir mit unserem Softwaretool OptiWo die Möglichkeit, einzelne Netzwerkentscheidungen objektiv und datenbasiert zu treffen.

Referenzen

Post-Images_Zitat_Kozielski_INDUSTRIEB_03_DE Industrieberatung

Ansprechpartner

Seth-Schmitz Industrieberatung
Dr. Seth Schmitz
Leiter Industrie-Projekte
Telefon: +49 241 80 27387
E-Mail: s.schmitz@gpmc-aachen.de